Willkommen beim Tennis-Club in Plankstadt
Willkommen beim Tennis-Club in Plankstadt

Juxx-Turnier 2012

Mitternachts-Jux-Gaudi-Turnier unter dem Motto: „Der TCP hilft“

Eine tolle Aktion wiederholte das Orgateam am 15.Dez., indem es zum 3. Mitternachts-Jux-Gaudi-Turnier in die Tennishalle einlud. Zahlreiche Mitglieder und Hallen-Abonnenten folgten der Einladung und spielten in weihnachtlicher Verkleidung ein lustiges Turnier. Mit Glühwein, Gebäck, aber auch herzhafter Verpflegung, stärkte man sich für die Tennismatches, die bis Mitternacht andauerten. Nach einigen gespielten Mixed-Runden standen die Gewinner fest: Bei den Herren siegte Andreas Schmidt, bei den Damen teilten sich gleich drei Spielerinnen den ersten Platz: Eva Herold, Andrea Schmidt und Lisa Schmidt.

Sieger der Veranstaltung waren aber in erster Linie die Kinder des „Kinderhospiz Sterntaler“, ihnen konnten die Einnahmen des Abends in Höhe von 750 Euro gespendet werden.

Mitverantwortlich für diesen tollen Spendenbetrag war eine Tombola mit sehenswerten Preisen, gestiftet von Sponsoren und Mitgliedern. Wir danken dafür der Zahnarztpraxis Dr. Knöll, Metzgerei Engelhardt, Bäckerei Gehrig, Getränke Streck sowie den Mitgliedern, die Preise zur Verfügung stellten.

MF

Bayrischer Abend 2012

Sommerfest 2012

Kräftig gefeiert wurde am 21./22.Juli beim TC Plankstadt – und das gleich in doppelter Hinsicht.

Zunächst heizten die Jungs von „Plankschd Rogg“ am Samstagabend auf dem TCP-Gelände ordentlich ein. Im Rahmen deren Comeback-Tour 2012 war es gelungen, die legendäre Band für den TCP zu gewinnen und so wurde es auch ein stimmungsvoller Abend mit der gewohnten abwechslungsreichen Musik. Auch der Wettergott spielte mit, wodurch es ein rauschender Abend wurde, bei dem die zahlreichen Bars die Gäste mit diversen Getränken versorgten.

Am Sonntag setzte dann der TCP mit seinem großen Sommerfest noch einen drauf.

Bereits um 10:00 Uhr öffnete der Tag mit einem zünftigen Weißwurstfrühstück.

Es folgte ein „Sportlertalk“, den Andreas Lin von der Schwetzinger Zeitung moderierte. Dabei diskutierten Kai Dippe und Marius Steinhauser von den Rhein-Neckar-Löwen, Niels Eichhorn (Trainer des Handball-Landesligisten TSG Eintracht Plankstadt), Thomas Münch (Trainer des Fußball-Landesligisten TSG Eintracht Plankstadt) und Markus Scholl (1.Vorsitzender TCP) über die Entwicklung in ihren Sportbereichen.

Im Rahmen eines Promi-Doppels zeigten die „Löwen“ Kai Dippe, Marius Steinhauser sowie die Plankschd Rogger „UFO“ und Volker Seitz dann gegen die TCP-Damen Martina Pfitzenmeier und Saskia Klotz ihr Tennistalent.

Spanferkel vom „Helmling Hof“, Stockbrot-Grillen für Kinder, Kaffee und Kuchen sowie zahlreiche Getränke waren nur einige kulinarische Highlights.

Des weiteren fanden ein Kinder-Flohmarkt sowie eine Tennis-Kinder-Olympiade mit der Tennis Academy Felix Dobler statt,

Den musikalischen Rahmen gestalteten die Mannen von „Big Willy“ mit ihrer Live Acoustic und sorgten für die entsprechende Stimmung zu einem langen Abend beim TCP.

Ein ganz großer Dank geht an das Orga-Team Dieter Stade und Mike Felkel und die vielen Helfer, die diese bisher einmalige Großveranstaltung beim TCP durch ihren Einsatz ermöglichten!

Hub

Fußballtennis-Turnier 2012

 

Mit der Rekordbeteiligung von 26 Mannschaften fand an Fronleichnam auf dem Gelände des TC Plankstadt das mittlerweile traditionelle Fußballtennisturnier statt.

Die Mannschaften kamen überwiegend aus Firmen und Vereinen aus Plankstadt und Umgebung. Aber auch andere Mannschaften waren am Start, besonders freuten wir uns über die erstmalige Teilnahme zweier Damenteams. Der TCP war mit 4 Mannschaften vertreten.

Vor dem Start begrüßten der 1.Vorsitzender Markus Scholl und Turnierleiter Dieter Stade die anwesenden Mannschaften und nahmen dann die Auslosung der Gruppen vor. Gegen 14 Uhr ertönte schließlich der erste Anpfiff und auf allen 10 Plätzen wurde mit viel Begeisterung die Kunst des Fußballtennis zelebriert. Die zahlreichen Zuschauer bekamen einige Kabinettstückchen zu sehen.

Das Wintergartenteam von Antonio Vitali sorgte während der Veranstaltung dafür, dass sich die Mannschaften in den Pausen mit Speisen und Getränken wieder stärken konnten.

Nach der Vorrunde qualifizierten sich 16 Mannschaften für das Viertelfinale, die restlichen Mannschaften spielten in einer Trostrunde die Plätze aus. In den Ko-Runden bis zum Finale sah man packende und spannende Spiele.

Die Mannschaft „Copacabana“ um unseren 1.Vorsitzenden Markus Scholl erreichte ebenso das Finale wie das Team unserer Herrenmannschaft. Bei strömendem Regen setze sich der Vorjahressieger Copacabana souverän durch und durfte den Wanderpokal mit nach Hause nehmen.

Nicht nur die Sieger, sondern alle teilnehmenden Mannschaften wurden bei der Siegerehrung mit Pokalen und Präsenten für ihre tollen Leistungen belohnt.

Wir bedanken uns bei allen Mannschaften für ihr faires Auftreten und freuen uns auf eine Fortsetzung im nächsten Jahr.

                                                                                                                    MF

Schleifchenturnier 2012

 

Bei schönem Wetter veranstaltete der TC Plankstadt am Pfingstsonntag wieder sein alljährliches Schleifchenturnier. Mit zahlreichen Teilnehmern wurde den ganzen Nachmittag mit Spaß, Freude und auch mit viel Ehrgeiz Tennis gespielt. Unter der Turnierleitung von Dieter Stade war ein reibungsloser Ablauf garantiert.

Zwischendurch wurden die Mitglieder von den Damen 50 mit Kaffee, selbstgebackenem Kuchen und diversen Getränken verwöhnt.

Nach einem tollen Turniertag standen gegen Abend die Sieger fest:

Bei den Damen siegte Beate Kolb vor Ilse Hube und Elisa Schiemann.

Die Herrenkonkurrenz entschied Holger Endress für sich, gefolgt von Arndt Schmidt und den drittplatzierten, unserem „Tennisgott“ Daniel Brendel sowie Udo Jeckel und Horst Kuppels.

Beim anschließenden gemütlichen Beisammensein versorgte uns Grillmeister Bodo Mahlzahn mit leckeren Steaks und Bratwürsten. Dazu gab es selbstgemachte Salate von unseren Mitgliedern.

Das Vorstandsteam bedankt sich bei seinen mithelfenden und spielenden Mitgliedern für diesen gelungenen Tag recht herzlich und freut sich auf die nächsten Events des TC Plankstadt.

MF

Mitternachts-Jux-Turnier 2011

"Nach dem riesigen Erfolg des letzten Jahres konnten wir uns dieses Jahr vor Anfragen seitens der Mitglieder kaum retten", sagte uns TCP-Vorsitzender Markus Scholl. "Das ging bereits vor Beginn der Hallensaison los", ergänzten Mike Felkel und Dieter Stade, die auch dieses Jahr den beliebten Event in der Vereinshalle organisierten. Alle wollten sich als gelungenen Jahresabschluss nochmals treffen, ein Turnier spielen und Spaß haben dabei. Weihnachtliche Verkleidung war gewünscht und angesagt, um den "Jux" auch eindeutig in den Vordergrund zu stellen. Und in dieser Hinsicht blieb bei vielen kaum ein Auge trocken. Es wimmelte regelrecht von Engelchen, Christkindels und Nikoläusen auf den Plätzen. Los ging es mit einem Sektempfang, der von einigen sofort und humorvoll als "Zielwassergabe" interpretiert wurde. Im Sinne eines Schleifchenturniers wurde immer wieder frisch ausgelost. In den Pausen konnten sich die Teilnehmer an rustikalen Platten mit deftiger Leber-, Brat- und Schinkenwurst stärken. Auch leckere Cocktails wurden gemischt. Die Stimmung war perfekt. Trotz "Jux" gab es für die besten Spieler und Punktesammler ein kleines anerkennendes Präsent. Dies waren Martina Pfitzenmeier und Stefan Müller-Christmann. Aber auch die lustigsten Outfits wurden prämiert. Und da war die erste Damenmannschaft unschlagbar. Sie hatten sich nämlich alle perfekt als Engelchen und Christkindels verkleidet. Teilweise sogar mit Rückenflügeln. Sie waren dicht gefolgt von Heike Vorderwühlbecke und Rainer Kronberger. Wie im Vorjahr verfolgten Mike Felkel und Dieter Stade erfreulicherweise einen wohltätigen Aspekt beim Turnier. Damals ging der Erlös von 250 Euro an die "Kinder unterm Regenbogen". Dieses Mal wird der Kinderhospiz Sterntaler begünstigt.

Siehe auch 

http://www.kinderhospiz-sterntaler.de/news/news/artikel/den-juxx-junx-macht-spenden-spass.html

rie

Bayr. Abend 2011

"O zapft is"

Das Vergnügungsteam Mike Felkel und Dieter Stade hatte kurzerhand das traditionsreiche Herbstfest zum Oktoberfest umfunktioniert und es war ein voller Erfolg!

Bis auf den letzten Platz gefüllt war die Clubgaststätte und "Vitali's" hatten den Raum bis ins kleinste Detail zünftig bayrisch gestaltet. Gleich zu Beginn wurden die Gäste mit einem Obstler oder einem Honiglikör sowie Obatzter auf den Abend eingestellt.

Der 1. Vorsitzende Markus Scholl begrüßte die zahlreichen Gäste und brachte seine Freude über dieses "neue" Fest beim TCP zum Ausdruck. Bei hervorragend schmeckender Schweinshaxe, Schweinskruste und Schnitzel mit leckeren Knödel und Sauerkraut ließ man es sich munden. Wer hätte gedacht, dass "Antonio" so etwas zaubern kann!

Bei stimmungsvoller und abwechslungsreicher Musik wurde von jung und alt das Tanzbein geschwungen und so bebte der Wintergarten förmlich.

Zwischendurch gab es unterhaltsame Spiele wie Masskrugstemmen (Sieger Markus Scholl) oder Baumstammsägen (Sieger Damen 30 und Herren 50/55).

Und man hörte nicht nur einmal an diesem Abend: "Mensch toll, so was gab es beim TCP noch nie". Somit wird es sicherlich nicht das letzte Oktoberfest beim TC Plankstadt gewesen sein.

Hub

Strahlender Saisonabschluss

Fast 30 Grad bei einem Saisonabschluss, wann gab es das schon mal? Selbst die "erfahrenen" Mitglieder konnten sich daran nicht erinnern.

Und so war der Rahmen für ein gelungenes Fest gegeben. Die Herren 50 und Herren 55 hatten zusammen mit Mike Felkel und Dieter Stade die entsprechenden Vorbereitungen perfekt getroffen.

Der 2. Vorsitzende Mathias Schmidt begrüßte die zahlreichen Mitglieder und wünschte allen einen schönen Saisonausklang. Bei einem Gläschen Sekt wurde auf eine gelungene Saison angestoßen.

Das traditionelle Schleifchenturnier durfte natürlich nicht fehlen und so wurde eifrig zum Schläger gegriffen. In vier Runden wurde den Teilnehmerinnen und Teilnehmern nochmals alles abverlangt. In den Pausen konnte man sich am großen Küchenbuffet bedienen. Es blieb ebenso Zeit intensive Gespräche zu führen.

Am Ende konnte Sina Klotz bei den Damen die meisten Punkte sammeln. Ihr folgten Ilse Hube und Margitta Kronberger.

Bei den Herren erwies sich David Specht als bester Punktesammler vor Holger Endres und Bernd Hülsebusch.

Zum Abschluss wurde nochmals der Grill angeworfen und man ließ es sich bei Steaks, Würstchen und Kartoffelsalat schmecken. Der Abend klang so noch bei dem einen oder anderen Getränk aus. Und so war es letztlich wie immer beim TCP: ein sehr gelungenes Fest !!!

 Hub  

Los Amigos

Sommerfest 2011

 

"So viele Aktivitäten und attraktive Beiträge hatten wir noch nie bei einem Sommerfest", freute sich TCP-Chef Markus Scholl bei der Begrüßung der zahlreich gekommenen Tennisgäste.

Gleich am Beginn des schönen Nachmittages stand ein rustikaler Fassbieranstich, der es dann sofort in sich hatte - er ging nämlich richtig daneben. Irgend etwas passte nicht hinsichtlich Zapfhahn, Gummiring, Holzhammer oder Schlagwinkel. Die folgende Bierdusche, Gelächter und die Beifallsstürme für den Präsidenten waren intensiv. Aber der sympathische Markus Scholl nahm‘s locker und freute sich mit. 

Ansonsten lief‘s perfekt beim Sommerfest und alle fühlten sich wohl. 

Riesig war der Zuspruch am anfänglichen Kaffee- und Kuchenbuffet. Die Clubdamen übertrafen sich einmal mehr mit viel und leckerem Selbstgebackenem. Viele hatten für den Abend als Beilage zu den Grillspezialitäten noch einen schmackhaften Salat mitgebracht.

Jugendtrainer Felix Dobler hatte für die Jüngsten im Verein eine Tennis-Kinderolympiade vorbereitet, die perfekt ankam. Die etwas älteren Clubmitglieder, Sponsoren und Gäste konnten sich an einem Aufschlag-Laser-Messgerät "auslassen" und ihre Ballgeschwindigkeit messen lassen.

Und Tennis vom Feinsten wurde auch geboten. Plankstadt‘s Nr. 1 der ersten Damenmannschaft, Kathrin Hartmann, trat hierbei gegen die ehemalige Zweitligaspielerin Anne Schäfer aus Ketsch an. Ein Match wurde nicht ausgespielt, aber die beiden zeigten erstklassiges Tennis und packten viel sehenswertes aus ihrer "Trickkiste" aus. Ein weiterer interessanter Beitrag war das Showtraining von Felix Dobler mit zwei Jugendlichen aus der Fördergruppe des Badischen Tennisverbandes.

Auch musikalisch war zu vorgerückter Stunde ordentlich was geboten. Die Coverband "Big Willy" ließ keine Wünsche offen und heizte den TCP`lern, als es abends doch etwas frischer wurde, ordentlich ein.

Lustige Überraschungen waren auch noch fällig - als nämlich einige vereinseigene "Ulknudeln" die "Gipsy Kings" mit ihrem "Baila-Baila" und vielem mehr kopierten. Die Mitglieder der Gruppe "Los Amigos" waren mit Thomas Kalotai, Armin und Christian Kolb, Andreas Kunkel und Markus Scholl relativ schnell idendifiziert. Christian Kolb war es dann noch, der gekonnt Pavarotti parodierte. Viel umjubelt die originellen Auftritte. Als Belohnung bekamen sie von Dieter Stade die kulinarische Hauptattraktion des Abends kredenzt, nämlich einen exzellenten Südtiroler Schinkenteller mit original "Williams" und Birnenscheibe. D.Stade war es gelungen, mit der Vinschgauer Obstgenossenschaft und der Edelobstbrennerei Pircher zwei Sponsoren zu gewinnen, die dem Fest einen wunderbar geprägten südtiroler "Touch" gaben.                 rie                      Bilder

Fußballtennis-Turnier 2011

Aus allen Nähten platzte die Tennisanlage bei der ersten Neuauflage des erfolgreichen Fußballtennis-Turniers im letzten Jahr. "Das deutete sich 2010 schon sofort nach dem Turnierende an", freute sich der TCP-Vorsitzende Markus Scholl, "denn da kamen gleich die ersten Anmeldungen".

"So viel war beim Tennisspielen noch nie bei uns los" scherzte auch Andreas Kunkel. Und in der Tat: Fußballtennis liegt im Trend und den Spaß, den alle Teilnehmer dabei hatten, konnte man von den Zuschauerplätzen aus regelrecht spüren. Viele Spieler brachten auch ihre Angehörigen mit.

20 Mannschaften kamen und kämpften zuerst in Gruppen und dann im ko-System um Pokale, Fassbier, MP3-Player und vieles mehr. Interessant auch der Blick in die Meldeliste. Da waren neben Fußballern auch Leichtathleten, Handballer, Tennis-Teams, Firmenmannschaften und sogar auch Kegler zu finden. 

Wer über Fußballerfahrung, Teamgeist und Ballgefühl verfügt, hatte natürlich schon Vorteile, das sah man sofort. "Aber auch das Kopfballspiel ist wichtig", ergänzte da gleich Klaus Steinborn, der "per Kopf" etliche Punkte erzielen konnte. Der Blick ins Regelwerk verrät, dass vieles hierbei dem Volleyballspiel ähnelt. So darf beim anfänglichen "Aufschlag" der Ball nicht das Netz berühren. Die Gegner können dann den Ball direkt aus der Luft spielen oder er darf einmal den Boden berühren. Aufschlagrecht hat immer das Team, welches den letzten Punkt erzielt hat. Gespielt werden darf der Ball mit allen Körperteilen, mit Ausnahme der Hände und Arme. Maximal drei Spielerkontakte sind zulässig bei höchstens zwei Bodenkontakten des Balls. Ein flottes Spiel also, bei dem beim TCP auffallend war, dass etliche Teams hervorragend untereinander abgestimmt und eingespielt waren. 

Das Foto zeigt das TCP "H50"-Team mit Klaus Steinborn, Rainer Kolb,  und Harry Schuhmacher (von links) bei einem Spielzug, der ihnen einen verdienten Punkt einbrachte. 

Bei der Vergabe der Plätze auf dem "Treppchen" waren sie allerdings chancenlos. Hier stand das Team Copa Cabana ganz oben, vor den "Bierkönigen", "Plänkschder" Handballer, und "Pest - Buda", einem Fußballer-Mix der TSG-Eintracht, die bei ihrer Namensgebung die ungarische Hauptstadt namensmäßig auf den Kopf stellten.

Grandios waren Stimmung und Jubelstürme bei der Siegerehrung, denn es wurden alle Teilnehmer geehrt.          

rie 



Schleifchenturnier 2011

Viele "Pfingsten - Daheimgebliebene" beim TCP trafen sich am Wochenende auf ihrer Tennisanlage zum beliebten, alljährlichen Schleifchenturnier und frönten ihrem "weißen" Sport. Das herrliche Wetter passte bestens und die Stimmung von Beginn an exzellent.

Da der Vorsitzende Markus Scholl als Spieler bei den Bezirksmeisterschaften weilte übernahm Schatzmeister Andreas Kunkel den Willkommensgruß der Vorstandschaft. "Schon seit Jahrzehnten ist das Schleifchenturnier an Pfingsten eine der beliebtesten Veranstaltungen beim TCP", verriet er. Die Resonanz seitens der Mitglieder und Freunde des Vereins war erneut  überwältigend. Von 15 bis 67 ging übrigens dieses Mal die "Altersspanne" der Teilnehmer.

Kunkels Dank galt außerdem dem fleißigen Team der "Damen 40", die im Vorfeld alles bestens für das Turnier vorbereitet hatten und wirklich nichts dem Zufall überließen. Dies fing an beim Sektempfang zu Beginn und setzte sich fort bei der üppigen Kuchentafel, an welcher sich viele in den Spielpausen genüsslich labten und stärkten.

"Der eigentliche Spielmodus ist immer gleich - da kann man nicht viel ändern und verbessern", verdeutlichte A. Kunkel. Nach jeder Spielrunde als Doppel-Mixed werden die Paarungen vollkommen neu ausgelost. Das bringt Spannung, Abwechslung und speziell die neuen Mitglieder, die auch kräftig mitmischten, konnten sich ideal mit den anderen Spieler/-innen bekannt machen. Groß die Freude darüber, dass mit Felix Dobler auch der neue Trainer der Damen- und Jugendteams mitmachte. Von seinem Übungsleiter-Team hatte er auch Tobias Bayer mitgebracht. Selbstredend natürlich, dass die beiden Spitzenkönner in den Matches nicht komplett ihre Klasse ausspielten. Trotzdem gab es teilweise erstklassige Ballwechsel und Spiele zu sehen.

Nach jedem siegreichen Spiel bekamen die Damen ein Gewinner-Schleifchen an ihr Shirt geheftet. Hiervon "sammelte" Sabine Werth die meisten, dicht gefolgt von Kathrin Hartmann und Sandra Kuppels. Sie durften sich über anerkennde Präsente freuen.

Dies galt auch für die erfolgreichsten Herren, nämlich Dieter Stade, Steffen Huber, Horst Kuppels und Felix Dobler.

Die herrliche Stimmung setzte sich auch nach dem Turnier fort, als sich alle beim Clubhaus-Gastronom zum Abendessen trafen.     rie

Kegelteam "Filzkugler" 2011 wieder erfolgreich

An den diesjährigen Ortsmeisterschaften für Freizeitkegler beteiligte sich auch wieder ein Team des Clubs, zwar in stark veränderter Besetzung gegenüber dem Vorjahr, aber nicht schwächer, wie sich herausstellte. Gespielt wurde in verschiedenen Kategorien und jeder Kategoriensieger darf sich auch Ortsmeister nennen.

Die Titelverteidigung in der Kategorie Verein/Firma mit deutlichem Vorsprung "erkugelten":

Claudia Hofmann, Margit Lipsius, Sabine Werth, Sandra+Horst Kuppels, Gisela+Erich Olbort, Herrmann Haag und Markus Scholl.

Als fleißigste "Kugler" entpuppten sich C.Hofmann (Schnitt 91), H.Kuppels (88) und H.Haag (80), der Gesamtschnitt lag bei stolzen 77,5 Holz, d.h. auch das Fußvolk punktete kräftig.

Neben dem Team-Pokal konnten in den Einzelwertungen C.Hofmann, S.Kuppels und H.Kuppels(2) zusätzlich Pokale einheimsen.

Saisoneröffnung 2011

 

Schon am ersten "Freiplatz-Tag" der neuen Saison war richtig gut etwas geboten beim Tennisclub. Über 50 Aktive kamen und das war "absoluter Vereinsrekord bei der Saisoneröffnung", wie der neue TCP-Vorsitzende Markus Scholl bei seiner Begrüßungsansprache vermeldete. Er bedankte sich gleichzeitig bei den zahlreichen ehrenamtlichen Helfern, die an den drei letzten Wochenenden die Plätze "grunderneuert" und richtig gut in Schuss gebracht hatten. Mit den Worten : "Ich wünsche Euch schöne Stunden, guten Tennissport, eine verletzungsfreie Saison und den Mannschaften ein gutes Abschneiden in den Medenspielen", erhob er beim obligatorischen Sektempfang sein Glas und prostete seinen Clubkameraden/-innen herzlich zu. Zuvor schon hatten viele ihre Kuchenspenden ans Kaffeebuffet gebracht, denn auch das ist eine langjährige Tradition beim TCP : In den Spielpausen werden immer neue Spielpaarungen ausgelost und da nehmen viele der Sportkameraden zwischenrein gerne ein Tässchen Kaffee mit Kuchen als Stärkung zu sich. Viele Komplimente erhielten auch die erste und zweite Herrenmannschaft, die offiziell als Ausrichter des folgenden "Schleifchenturniers" auftraten. Durch die große Anzahl der Spieler hatten sie alle Hände voll zu tun. Allen Aktiven war anzumerken, dass sie darauf brannten, nach dem Winter endlich wieder auf dem roten Sand zu spielen. Das Turnier war wieder etwas für "jung und alt" und wurde dadurch sehr interessant, dass die Teams immer wieder frisch ausgelost wurden. Der Spaß stand wie immer im Vordergrund, aber trotzdem wurde beherzt und mit Siegeswillen gespielt. Hierfür standen für die Besten am Ende anerkennende Preise zu Verfügung. Über attraktive Wellness-Pakete und einen guten "Tropfen" durften sich bei den Damen Katrin Hartmann, bzw. bei den Herren Holger Endres und Christopher Schäfer freuen. Viel Spaß und Kurzweil gab es auch zum Abschluss des gelungenen Tages, wo bei frisch Gegrilltem und knackigen Salaten beste Stimmung herrschte.

rie                             Top

1. Mitternachts-Jux-Schleifchen-Turnier 2010

Am 18.12.2010 veranstaltete der TC Plankstadt in der Tennishalle sein 1. Mitternachts-Jux-Turnier. Etliche Teilnehmerinnen und Teilnehmer hatten sich weihnachtlich verkleidet, so dass der „Jux" der Veranstaltung eindeutig im Vordergrund stand.

Gespielt wurden in mehreren Schleifchen-Runden. Zwischen den einzelnen Runden war für das leibliche Wohl bestens gesorgt, so dass man gut gestärkt weiterspielen konnte.

Die Einnahmen und Spenden der Veranstaltung wurden für einen guten Zweck an die Stiftung „KINDER UNTERM REGENBOGEN" gespendet. Dabei kam eine stolze Summe von 250 € zusammen. Wir hoffen, damit einige traurige Kinderaugen wieder etwas glücklicher machen zu können.

Der Dank des TCP geht an die Ausrichter dieses Events Mike Felkel und Dieter Stade. Wir hoffen auf eine Fortsetzung im kommenden Jahr.                                Hub

 Top

Herbstfest 2010

Mit einem rundum gelungenen Herbstfest verabschiedete sich die Tennisfamilie von der Saison 2010.

Präsident Horst Mühlhäuser begrüßte alle Mitglieder und Freunde des TCP auf das Herzlichste und versprach einen schönen unvergesslichen Abend.

Der verregnete Samstag war schnell bei leckeren Speisen und frohen Tänzen vergessen. "Die Phantastischen" untermalten das Abendessen mit wohltuenden Klängen und motivierten anschließend mit schmissiger Tanzmusik die wohl gesättigten Anwesenden zur Bewegung.

Zwischendurch war noch Zeit sich untereinander auszutauschen - die Photovoltaikanlage war das vorherrschende Thema. Die Vorstandsmitglieder hatten Gelegenheit interessierte Mitglieder über dieses zukunftsweisende Projekt des TCP ausführlich zu informieren.

Und wie immer beim TCP, dauerte das Fest bis in die frühen Morgenstunden.        hm

Saison-Abschlußturnier 2010

Da gab es schon Saisonabschluss-Turniere beim TCP, die weit mehr vom Wettergott verwöhnt waren. Trotzdem ließ es sich eine eiserne Gruppe des "harten Kerns" nicht nehmen, doch auf die Anlage zu kommen und zu spielen. Getreu dem Sprichwort "Schlechtes Wetter gibt es nicht - nur schlechte Kleidung" wurde flott der gelben Filzkugel nachgeeifert und beherzt Tennis gespielt. Auch der Sektumtrunk zu Beginn durfte nicht fehlen.

Bei den aufkommenden Schauern waren die großen Sonnenschirme und das Partyzelt auch gegen die Nässe nützlich und niemand der Gekommmenen ließ sich die gute Laune verderben.

Horst Kuppels und Andreas Kunkel von der Vorstandschaft hatten keine Probleme, die Paarungen und Platzbelegungen immer neu einzuteilen.

Bei den Kaffeepausen, für die wieder eine üppige Kuchentafel bereitstand, orientierte man sich dieses Mal mehr an den Regenpausen. Etwas früher als sonst ging es dann doch in die Duschkabinen um sich im Anschluss bei Rosa und Antonio im Cubrestaurant "Wintergarten Mediterranio" zu einem gemeinsamen Abendesse zu treffen.

Andreas Kunkel und Horst Kuppels nutzten die gute Gelegenheit, einigen anwesenden Mannschaftsspielern der Teams "Damen 30" und der ersten und zweiten Mannschaft der "Herren 40", ihre Preise für die errungenen Meisterschaften in ihren Spielklassen in der Medenrunde zu überreichen. Weitere Meisterteams sind in diesem Jahr die "Damen 1", die "Herren 55" , die "U 12" sowie die Mixed-Mannschaft. Insgesamt ist man beim TCP mit den sportlichen Ergebnissen der Saison sehr zufrieden. 

Bald wird es für viele wieder in den Hallenspielbetrieb gehen. Trotzdem hofft naturgemäß jeder Tennisspieler noch auf den einen oder anderen warmen, regenfreien Tag, um draußen das Racket zu schwingen.                                rie

 Top

Sponsorentreffen im Club

Der erste "Tag der Sponsoren" war ein voller Erfolg beim Tennisclub und übertraf alle Erwartungen. Über 50 Gönner und Freunde folgten der Einladung zum Dialog und besseren Kennenlernen. Das herrliche Wetter und die sehr geschmackvoll blumengeschmückte Terrasse boten beste Voraussetzungen für einige nette gemeinsame Stunden. 

Vereinspräsident Horst Mühlhäuser hieß eingangs die zahlreichen Gäste bei einem Gläschen Sekt herzlich willkommen und verband seine begrüßenden Worte mit einem herzlichen Dankeschön für die vielfältigen Unterstützungen seitens der Anwesenden. Musikus Pino untermalte außerdem die Matinee sehr gelungen mit Keyboard und Gesang. "Heute ist es unser Part Ihnen etwas zurückzugeben", ergänzte Mühlhäuser. "Einige von Ihnen kennen den Verein, unser Vorstandsteam,  die Tennisanlage, wie auch unsere vielfältigen Sport- und Freizeitangebote noch gar nicht umfassend", stellte er fest.

Der TCP könne aktuell auf ein sehr erfolgreiches Jahr in den Verbandsrundenspielen zurückblicken, wo knapp 20 Mannschaften gemeldet sind und an den Start gingen. "Ohne Sponoren und Gönner wäre dies nicht möglich gewesen", so sein Fazit.

Im Anschluss schlossen sich etliche Interessierte einem Rundgang an, der vom zweiten Vorsitzenden Markus Scholl geleitet wurde. Gezeigt wurden neben den zehn Freiplätzen die zwei Squash-Courts im Innenbereich, der Saunabereich, wie auch die dahinter liegende Vierfeld-Tennishalle. Die Belegung sei hier sehr gut und sogar der Badische Tennisverband hat schön öfters auf die idealen Räumlichkeiten und Spielmöglichkeiten zurückgegriffen.

 Ein Aushängeschild für den Verein sei auch das Restaurant "Wintergarten-Mediterranio" mit Rosa, Antonio und ihrer exzellenten Küche.

Horst Mühlhäuser vergaß nicht zu erwähnen, dass der TCP schon immer ein Ort der Begegnung war mit vielfältigen Förder- und Leistungsangeboten für Menschen unterschiedlichen Alters. Aktuell angeboten wird neben Mannschafts- und Leistungssport auch die Ballschule für Kinder, wie auch Kooperationen mit Grund-, Haupt- und Behindertenschulen.

Brita Steinmüller von der Fa. Bio Active Tecnology ist selbst TCP-Unterstützerin und brachte die Meinung vieler auf den Punkt : "Es ist toll, nicht alleine da und dort die Firmennamen der Sponsoren zu lesen". Die Möglichkeit des gebotenen persönlichen Dialogs und Kennenlernens empfindet sie als herausragend.

Im Rahmen des neu gegründeten "VIP-Forums" findet am 17. Oktober beim TCP übrigens eine Veranstaltung statt, die sich mit den Auswirkungen der elektromagnetischen Felder auf die Gesundheit der Menschen befasst.

rie              Top

Sommerfest 2010 mit Clubmeisterschaften u. Mannschaftsehrungen

 

Einmal mehr kombinierte der Tennisclub den Endspieltag seiner Clubmeisterschaften mit einem zünftigen Sommerfest für alle Mitglieder und Freunde des Vereins. Es wurde zu einem absoluten Sommer-Highlight für jund ung alt mit einem regen Zuspruch wie schon lange nicht mehr. Es begann schon morgens, als viele Tennisfreunde bei einem gemütlichen Frühschoppen, ofenfrischen Brezeln und Fassbier den ersten Clubmeisterschafts-Finals beiwohnten. Zunächst wurde das Endspiel der Jugendlichen ausgetragen, wo sich Tom Hülsebusch gegen Michele Vitali durchsetzen konnte. Im späteren Verlauf, wie auch später zur nachmittaglichen Kaffeezeit folgten noch die Begegnungen der "Herren 1", wo nach spannenden Ballwechseln und engem Spielverlauf Andreas Schmidt gegen Kevin Solert die Oberhand behielt. Die Tennis-Damen hatten mit einem bunten Kuchen-Angebot einmal mehr für eine schöne Kaffee-Tafel gesorgt. Ein Tennis-Leckerbissen auch das Finale der "Herren 40" welches Markus Scholl gegen Bernhard Hülsebusch für sich entscheiden konnte. Bereits hier herrschte ein reges Treiben auf der Anlage, denn über 100 Anmeldungen gingen für die abendliche Grillparty ein und Veranstaltungswart Horst Kuppels hatte mit seinem Helferstab alle Hände voll zu tun. In seiner Begrüßung der zahlreichen Tennisfreunde versäumte es der Vorsitzende Horst Mühlhäuser nicht auf die extrem gut gelaufene Verbandsrunde der TCP-Mannschaften hinzuweisen. Sage und schreibe sechs Mannschaften errangen die Meisterschaft und werden in der kommenden Saison in höhere Klassen aufsteigen. Hierbei handelt es sich um die U 12 der Jugendlichen, die "Damen 1", "Damen 30", bei "Herren 40" die erste wie auch zweite Mannschaft, sowie die "Herren 55". Die Teams erhielten lang anhaltenden Applaus für ihre Leistungen und durften sich über anerkennende Präsente freuen. Eine hervorragende Atmosphäre herrschte im Anschluss beim gemütlichen Beisammensein auf der Clubwiese. Die "Grillmeister" kamen fast nicht mehr nach beim Zubereiten der Steaks und Bratwürste.

Ein Gaumenschmaus das abwechslungsreiche Angebot an der Salattheke. Fast 20 verschiedene Salate wurden gezählt und auch in dieser Hinsicht ging erneut viel Lob und Anerkennung an die Damenteams, die sich hervorragend einbrachten.                                             rie

Top

Schleifchenturnier 2010

 

Zur großen Freude aller bestand ein riesiges Interesse der Mitglieder an dem traditionellen Pfingstmontag-Schleifchenturnier. Trotz Ferienzeit und herrlichem Ausflugswetter kamen viele, vermutlich auch, weil wegen dem schlechten Wetter der letzten Wochen ein großer Nachholbedarf bestand und die TCP’ler ganz einfach "heiß" aufs Tennisspielen waren. Es war wieder eine runde Sache, denn jung und alt fühlten sich wohl bei ihrer Lieblingsbeschäftigung.

Der zweite Vorsitzende Markus Scholl begrüßte die Sportkameraden und bedankte sich bei Mike Felkel, Andreas Kunkel und Horst Kuppels für die Vorbereitung und Planung des Turniers. Den Sekt-Orange-Umtrunk zu Beginn sahen etliche quasi als die Gabe von "Zielwasser", auf die es im Grundes aber gar nicht ankam, denn der Spaßfaktor war das Maß der Dinge am Pfingstmontag.

Traditionell wurde im beliebten Doppel-Mixed-Modus gespielt. Jede Spielrunde wurde permanent neu ausgelost, und so wurde es nie langweilig. Es spielte im Grunde jeder gegen jeden und auch die zahlreich mitmachenden erfahrenen Mannschaftsspieler stellten sich problemlos und gerne auf ihre nicht so spielstarken Gegner und Mitspieler ein. 

Wie immer beim Tennisclub klappte es wieder bestens mit den Kuchenspenden für die Kaffeepause in den Spielpausen. Bei herrlichem Sonnenschein und angenehmen frühsommerlichen Temperaturen zogen sich viele hiefür in die schattigen Bereiche der Anlage zurück. 

Horst Kuppels, Markus Scholl und ihr Team konnten einmal für die besten und fleißigsten Schleifchensammler schöne Preise zur Verfügung stellen. Nach dem schönen Tennisnachmittag war es vielen nicht zum Nachhausegehen. Nach dem Duschen traf man sich bei Antonio und Rosa im Vereinsrestaurant zu einem kleinen Abendimbiss.                          rie

Top

Toller Beginn der Saison 2010

Das war ein Start in die neue Sommer-Freiplatzsaison, wie er idealer nicht hätte sein können. Sonniges Wetter und angenehme Temperaturen machten das Doppel-Mixed-Turnier zu einem absoluten Frühlings-Highlight. Es war nach dem durchwachsenen Wetter der letzten Wochen ganz nach dem Geschmack der TCP´ler. Über 80 Mitglieder waren gekommen und hatten ihre sommerlichen Outfits in die Tennistaschen gepackt. Präsident Horst Mühlhäuser gab in Form eines Sektumtrunkes den Startschuss für die neue Saison auf dem "roten Sand". Er informierte in diesem Zusammenhang die Mitglieder über aktuelle Neuerungen und stellte mit Udo Jeckel und Armin Frank die neuen Platzwarte der Saison 2010 vor.

Danach wurden die Spielpaarungen für die erste Doppelrunde ausgelost. Die Plätze präsentierten sich durch den erfolgreichen Sondereinsatz von Heinz Neubert gleich zu Saisonbeginn in Topzustand. Groß die Freude bei der Vorstandschaft, dass die ersten Herren-und Damenteams fast komplett beim Saisonstart dabei waren. Alle kamen, trotz kurzen Hosen, Tennisröckchen und Sonnenbrillen, ordentlich ins Schwitzen bei dieser herrlichen Witterung. Die Frage "hast Du mal zufällig Sonnencreme dabei ?" kam des öfteren und dies in der Tat auch nicht unberechtigt. In den Spielpausen, bei denen die Teams immer wieder frisch ausgelost wurden, konnten sich die zahlreichen Mitglieder am üppig ausgestatteten Kaffee- und Gertränkebuffet bedienen. Hierbei, wie auch beim Spielen, bestand für etliche Neumitglieder des Tennisclubs die ideale Möglichkeit sich kennenzulernen und passende Spielpartner/innen für die kommenden Wochen zu finden.

Den Spielbetrieb selbst hatte Andreas Kunkel organisatorisch bestens im Griff und Organisationsleiter Horst Kuppels nutzte die Gelegenheit, auch gleich die neuen Spielberechtigungskarten für die Saison auszugeben. Nicht genug damit, alle anwesenden Mitglieder überraschte er mit einem Saitendämpfer und einer Schirmmütze als Willkommensgruß.

Nach der Siegerehrung mit attraktiven Preisen ging es, wie schon so oft, zu einem schmackhaften Abendimbiss zu Rosa und Antonio ins "Wintergarten" - Clubrestaurant.                                              rie

Top

Phantastisches Sommerfest 2009

Blauer Himmel, weiße Wolken und prima Temperaturen ließen schon beim Spaßturnier am Nachmittag eine tolle Stimmung aufkommen.

Das Vergnügungskomitee hatte sich einiges einfallen lassen, um mit Sektempfang, Kaffee und leckerem Kuchen (natürlich selbstgemacht) und einigen Handicaps dem Tennisvolk des TCP einen vergnügten Nachmittag zu bescheren. Nach mehreren Spielrunden mit Hüten, Kinderschlägern u. ä. war dann auch genügend Hunger entstanden. Es war alles bestens angerichtet: Steaks, verschiedene Wurstvarianten, wohlschmeckende Salate, knusperige Brötchen etc., einfach alles was das Herz begehrt. Der entstandene Durst konnte mit allerlei Getränk bekämpft werden und es entwickelte sich mal wieder ein richtiges Gefühl der Zusammengehörigkeit in der Tennisfamilie des TCP. Neumitglieder, Mitglieder, Freunde, Sponsoren und Gäste knüpften neue Kontakte und kamen sich näher.

Am Abend erschien dann der angekündigte Stargast, Andreas Knecht, Bauchredner und Magier aus Mannheim. Was dieser Künstler präsentierte war „erste Sahne“. Darbietung, Spontanität und Einbezug sowohl von Kindern als auch erwachsenen Mitgliedern in seinen Vortrag war einfach nicht zu toppen. Alle Anwesenden verabschiedeten ihn nach seinem Auftritt mit riesigem Applaus.

Der Veranstaltungscrew um Margitta Kronberger, Rainer Kolb, Stefan Frost und Vergnügungswart Horst Kuppels, sowie allen Mithelfern/innen gebührt höchstes Lob für diese phantastische Veranstaltung.                         rie

Top

Besuchen Sie uns bei Facebook:

Hier finden Sie uns:

TC-Plankstadt e.V.
Jahnstrasse 28
68723 Plankstadt
E-Mail: info@tc-plankstadt.de

Impressum

Druckversion Druckversion | Sitemap
© TC-Plankstadt e.V.

Anrufen

E-Mail

Anfahrt